International Management & Marketing Academy

IMMA.pngDurch die International Management & Marketing Academy - I.M.M.A. unterstützt APPLICATIO mit seiner Aus- und Fortbildung die Entwicklung und internationale Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen, Organisationen und Institutionen durch den Transfer von angepasstem Know-how. Dieses gilt sowohl für Führungs- und Nachwuchsführungskräfte aus Entwicklungs-, Transformations- und Schwellenländern als auch aus Industrieländern.

Das zentrale Problem vieler Länder in Asien, Afrika und Lateinamerika liegt im Mangel an ausreichend qualifizierten Fachkräften. Dieses gilt auf anderer Ebene auch für Industrieländer. Bei den immer engeren Verflechtungen der Weltwirtschaft gilt dieses ganz besonders für die Bereiche internationales Management und Marketing. Nur wenn die Entwicklungs-, Transformations- und Schwellenländer über eigene Fachkräfte verfügen, können sie sich eigenständig und nachhaltig ohne ausländische Unterstützung entwickeln.

Der Aufgabenbereich der I.M.M.A. umfasst speziell die Fortbildung von Führungs- und Nachwuchsführungskräften aus Asien, Afrika und Europa. Die I.M.M.A. bietet Teilnehmern aus bestimmten Programmen die Möglichkeit, den Abschluss „Marke-ting-Manager - I.M.M.A.“ zu erwerben.

I.M.M.A. unterstützt mit seiner Aus- und Fortbildung die Entwicklung und internationale Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen, Organisationen und Institutionen durch den Transfer von angepasstem Know-How. Dieses gilt sowohl für Führungs- und Nachwuchsführungskräfte aus Entwicklungsländern als auch aus Industrieländern. Der an die Zielgruppe angepasste Know-How Transfer erfolgt durch:

  • Einzelseminare / Workshops (2-5 Tage)
  • Langzeitfortbildungsprogramme (bis ca. 15 Monate)
  • Kurzzeitfortbildungsprogramme (max. 4 Wochen)

Speziell die Fortbildungsprogramme für Teilnehmer aus Entwicklungsländern führen in vielen Fällen direkt, d.h. bereits während des Aufenthaltes in Deutschland, zur Anbahnung von Exportgeschäften und Kooperationen, wobei letzteres nicht nur für Teilnehmer aus privaten Unternehmen sondern speziell auch für solche aus Institutionen wichtig ist.

Diese kurzfristigen, praktischen Erfolge bei der Fortbildung sind nur möglich aufgrund der langjährigen Erfahrung der I.M.M.A. mit der Durchführung von Kurz- und Langzeit-Fortbildungsprogrammen dieser Art und der entsprechend hohen Fachkompetenz für Fragen der praxisorientierten Fortbildung für Teilnehmer aus Entwicklungs- und Transformationsländern.

Das Leistungsspektrum der I.M.M.A. wird ergänzt durch technische Ausrüstung, Hard- und Software sowie Seminar- und Computerräume hohen Standards im (Universitäts-) Zentrum Hamburgs.



 

HINWEIS! Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologie

Wenn Sie Ihre Browsereinstellungen nicht ändern, akzeptieren Sie dieses

Verstanden!